Gitarre & Musik

Bücher und Noten für Gitarristen

Viele nützliche MusikbücherFür die, welche nicht alles mühsam im Internet zusammensuchen und in einer Auslegeordnung von Einzelblättern untergehen wollen, habe ich auf dieser Seite ein paar (Noten-)bücher zusammengestellt, welche ich persönlich gut finde und empfehlen kann.

Bücher zum Gitarre spielen lernen

Lehrbücher zeigen dir Schritt für Schritt anhand von Theorie und Übungsstücken, wie du die Gitarre hältst und spielst und wie du Akkorde (oder auch Noten) vom Blatt auf deinem Instrument zum klingen bringst. Sie sind in der Regel didaktisch so aufgebaut, dass die Übungen nach hinten immer schwerer werden.

Natürlich gibt es nicht "Die beste Methode". Jeder Anfänger hat andere Vorkenntnisse und Fähigkeiten und auch der Musikgeschmack und die Ziele sind sehr unterschiedlich. Meistens braucht es zusätzliche Bücher als Ergänzung oder man holt sich Zusatzinfos im Internet - genau für das ist www.gitarrenmusik.ch ja auch da! Gitarrenanfängern ohne musikalische Vorkenntnisse und Kindern empfehle ich ausdrücklich, Unterricht zu nehmen.

Bei folgenden Gitarrenlernbüchern handelt es sich um solche, die beliebt sind und die auch mich sehr überzeugt haben:

Cover von Play Guitar 1

Play Guitar - Gitarrenschule Teil 1

Autor: Michael Langer, Ferdinand Neges
Verlag: Dux, Bestellnr.: 3501
Ausgabe: Buch mit CD, Spiralbindung

Inhalt: Einführung ins Gitarrenspiel nach Noten (zupfen) anhand 92 Stücken aus Klassik und Pop, Workshops zu den Themen Liedbegleitung und Blues, Anschlag, Haltung, Noten, Stimmen, Saiten wechseln, Zweistimmiges Spiel mit gegriffenen Bässen

Kommentar: In ihrem Lehrgang für Anfänger erklären die beiden Autoren Schritt für Schritt, wie man die Gitarre hält, stimmt und spielt. Mit ausführlichen Illustrationen werden auch die beiden Anschlagsarten Apoyando und Tirando erklärt und danach wird Note für Note gelernt und anhand von z.T. bekannten Melodien aus Klassik und Pop geübt. Die Stücke sind zum grössten Teil zweistimmig arrangiert und mit Akkordsymbolen versehen, so kann auch noch der Lehrer mitspielen oder das Gruppenspiel gefördert werden. Auf der beiliegenden CD werden die Stücke vorgespielt, damit der Schüler weiss, wie es klingen soll oder gleich mitspielen kann.
Zum Schluss gibt es noch einen Workshop zum Thema Liedbegleitung und eine Einführung in den Blues. Die Musiktheorie ist am Schluss auch nochmals zusammengefasst und das Saitenwechseln wird anhand von Bildern erklärt. Auch Tipps zum Stimmen der Gitarre und eine Griffbrettübersicht sind da zu finden. Der 2. Band von PLAY GUITAR behandelt Epochen und Stile und bietet eine Einführung zum Thema Fingerstyle. Da er nur geringe Kenntnisse vorraussetzt, kann er gut schon parallel zum 1. Band benutzt werden.

Zielgruppe: Anfänger die Gitarrenspielen nach Noten lernen wollen. Aufgrund der ausführlichen Erklärungen und Illustrationen auch gut für Autodidakten geeignet.
>>Zur Bestellung bei Musik Hug

Cover von Let's Play Guitar

Let's Play Guitar - Songbook und Gitarrenschule

Autor: Alexander Espinosa
Verlag: Hage, Bestellnr.: EH 3750
Ausgabe: Buch mit 2CDs und DVD, Spiralbindung

Inhalt: Einführung in die Liedbegleitung anhand 40 Gitarrenklassikern von Eric Clapton, Cat Stevens, Oasis..., Songtexte, Akkorde, Rhythmen, Haltung, Stimmen, Saitenwechseln, Barréegriffe, Songaufbau, Kapodaster, Einzeltonspiel, Akkordübersicht.

Kommentar: Endlich mal eine Schule mit coolen Songs (für meinen Geschmack) die wirklich Spass machen! Nach ein paar Seiten Einführung geht es los mit dem Songbook-Teil: Da sind beliebte Gitarrenklassiker wie etwa Wonderwall von Oasis oder Father and Son von Cat Stevens schön nach Schwierigkeitsgrad geordnet und mit Spielanweisungen wie Griffen und Rhythmnen versehen. Zwischendurch gibt es mal Infos zum Wechseln der Saiten, Benutzung des Kapodasters, Songaufbau und Einzeltonspiel. Da das Buch ganz ohne Noten auskommt, sind zwei CDs dabei auf welchen die Songs so gespielt werden wie sie im Buch stehen - nämlich mit Gesang und Gitarre. Die Songs im Buch stehen jedoch immer in der Originaltonart, so kann auch zur Originalversion gespielt werden. Auf der beiliegenden DVD werden die ersten Schritte und Übungen erklärt und vorgezeigt.

Zielgruppe: Anfänger, die Lieder auf der Gitarre begleiten lernen wollen (ohne Noten), auch autodidaktisch. Das Buch kann aber auch ganz gut nur als Songbuch benutzt werden - z.B. im Unterricht.
>>Zur Bestellung bei Musik Hug

Cover von Schule der Rockgitarre Vol 1

Schule der Rockgitarre Band 1

Autor: Andreas Scheinhütte
Verlag: Weinberger, Bestellnr.: 1086-31
Ausgabe: Buch mit CD, kartoniert, ca. A4

Inhalt: Einführung ins E-Gitarrenspiel mit Rockklassikern von von Bands wie etwa Metallica, Pearl Jam, Beatles, Eddie Van Halen, Guns 'n Roses oder AC/DC, mit Tipps zum Gitarrenkauf, Zubehör, Gitarrenmodellen, Effekten und Verstärkern, Erläuterungen zu musiktheoretischen Grundlagen wie Notenlesen, Rhythmus, Tonarten, Akkorden, mit Einführung in Techniken wie Solospiel nach Noten, Improvisation, Akkordspiel nach Symbolen, Bluesgrundlagen, Barrégriffe, Lagenspiel, Stringbending und verschiedene Artikulationstechniken.

Kommentar: Die Rockgitarrenschule - bestehend aus zwei Bänden und einem Zusatzband mit zusätzlichem Übungs- und Spielmaterial - ist eines der besten E-Gitarrenschulen überhaupt und ist zu einem Standardwerk für Rockgitarre geworden. Band 1 befasst sich mit Noten, Akkorden, Improvisation, grundlegenden Spieltechniken, Musiktheorie und Handhabung des Instruments. Alles wird hier anhand von Beispielen von Grund auf erklärt und eine CD ist auch noch dabei, damit man sich die Stücke anhören kann. Das Buch arbeitet - im Gegensatz zu vielen anderen E-Gitarrenbüchern - mit Standardnotation und bietet somit eine fundierte, musikalische Grundbildung. Als Spickzettel liegt noch eine herausnehmbare Griffbrettübersicht mit allen Noten und Tönen bei.
Der Fortsetzungsband wendet sich an Fortgeschrittene, enthält etwas weniger Erklärungen und ist deshalb mehr für den Gebrauch mit Lehrer gemacht.

Zielgruppe: Totale Anfänger die E-Gitarre spielen und Rockmusik machen wollen. Gitarristen mit etwas musikalischen Vorkenntnissen oder ersten Gitarrenerfahrungen können das Buch auch im Selbststudium verwenden.
>>Zur Bestellung bei Musik Hug

Bücher über Musiktheorie

Musiktheoriebücher sind eine gute Ergänzung für Gitarreneinsteiger, welche sich mit Theorie noch gar nicht auskennen und denen die Erklärungen im Gitarrenlehrbuch nicht ausreichen. Man muss ja nicht zwingend Noten lesen können, um Gitarre zu spielen, aber hilfreich ist es garantiert.

Cover von Elementare Musiklehre

Elementare Musiklehre und Grundlagen der Harmonielehre

Autor: Christian Nowak
Verlag: Dux, Bestellnr.: 1073
Ausgabe: Buch A4, broschiert

Inhalt: Einführung in die Notenschrift, Intervalle, Dreiklänge, Tonarten und Tonleitern, Akkordverbindungen, Vierklänge, Lexikon mit Fachausdrücken, alle gängigen Zeichen und Symbole, Akkordübersicht, Tabelle der Tonleitern und Skalen.

Kommentar: Das Buch ist gut verständlich und übersichtlich dargestellt und die Übungen helfen, das Gelernte zu vertiefen.

Zielgruppe: Anfänger und Fortgeschrittene (auf allen Instrumenten), welche Notenlesen lernen oder Musiktheorie besser verstehen wollen.
>>Zur Bestellung bei Musik Hug

Cover Perfekt Noten lernen

Perfekt Noten lernen - Ein Lehrbuch für den Selbstunterricht

Autor: Alfred Pfortner
Verlag: Siebenhüner, Bestellnr.: 21025
Ausgabe: Buch A4, Ringbindung

Inhalt: Basiswissen zum Thema Noten in Theorie und Übungen: Liniensystem, Noten, Notenlängen, Takte, Pausen, Hilfslinien, Auftakt, Wiederholungszeichen, Stufen, Versetzungszeichen, enharmonische Töne, Auflösezeichen, Tonarten, Dynamik, Tempo, musikalische Zeichen, weitere Notenschlüssel, Lösungen zu den Aufgaben, Tonübersicht, Hinweise zum Umgang mit Noten.

Kommentar: Trotz der leicht altmodischen Aufmachung ist dieses Buch gut verständlich und erklärt ausführlich, wie man Noten richtig liest und schreibt. Das Buch konzentriert sich dabei um die Noten im Violinschlüssel, da dieser am meisten verbreitet ist. Am Schluss werden jedoch noch andere Schlüssel erklärt wie der Bass- oder Alt-Schlüssel. Zu jeder Erklärung hat es immer gleich ein paar passende Übungen, die Lösungen dazu finden sich im hinteren Teil des Buches. Das Inhaltsverzeichnis am Anfang enthält Abbildungen der Noten und Zeichen, damit der Anfänger bei ihm unbekannten Zeichen weiss, wonach er suchen soll. Am Schluss hat man noch eine Übersicht aller Töne der Klaviatur.

Zielgruppe: Das Buch richtet sich an alle, welche Noten endlich richtig verstehen, lesen und schreiben lernen wollen. Es kann gut autodidaktisch durchgearbeitet werden und ist nicht nur für Gitarristen gedacht.
>>Zur Bestellung bei Musik Hug

Grifftabellen und Bücher über die Gitarre

Ein paar nützliche Nachschlagewerke für Gitarristen:

Cover von Easy Chords Guitar

Easy Chords: Guitar - Griffbilder für Gitarristen

Autor: Bessler / Opgenoorth
Verlag: Voggenreiter, ISBN: 978-3-8024-0320-0
Ausgabe: broschiert, DIN A6

Inhalt: Die wichtigsten Akkorde auf einen Blick, danach gängige Gitarrenakkorde in alphabetischer (chromatischer) Reihenfolge: Dur, 6, sus4, maj7, moll, m6, m7, 7, 7/9, o7, +.

Kommentar: Dieses kleine, handliche Nachschlagewerk im Hosentaschenformat ist ein praktischer Begleiter für angehende Gitarristen. Auf den ersten Seiten wird erklärt, wie die Griffbilder zu lesen sind und auch auf die Schreibweise von H als B und B als Bb wird an dieser Stelle hingewiesen. Danach gibt es eine Doppelseite mit den Grundakkorden auf einen Blick. Auf den restlichen Seiten (insgesamt sind es 80 S.) sind weitere gängige Akkorde - schön nach Tonart geordnet - dargestellt. Die Fingersätze sind immer schön angegeben, manchmal sind darunter auch Barréegriffe zu finden.

Zielgruppe: Gitarrenanfänger und solche, die eine kleine Grifftabelle suchen.
>>Zur Bestellung bei Musik Hug

Cover von AMA Gitarrengrifftabelle

Die AMA-Gitarrengrifftabelle

Autor: Jürgen Kumlehn
Verlag: AMA, Bestellnr.: 610109
Ausgabe: broschiert, ca. A5

Inhalt: Gitarrengriffe der Akkorde alphabethisch nach Akkordfamilie, Powerchords in verschiedenen Lagen, gängige Slash Chords mit Erklärung, Tipps zum Transponieren, Verzeichnis der Akkordsymbole und ihren Alternativen sowie passenden Skalen.

Kommentar: Das kleine aber umfassende Nachschlagewerk enthält hunderte Griffbilder verschiedener Akkorde von Dur über sus4 bis Maj7, schön geordnet nach Akkordfamilie (d.h. alle C-Akkorde, dann alle D-Akkorde...). Als eine der wenigen Gitarrengrifftabellen zeigt diese bei jedem Griff die jeweiligen Fingersätze, Stufen und die Namen der einzelnen Töne aus dem Akkord, was zu einem besseren Verständnis der Akkorde verhilft. Wer nämlich das Prinzip verstanden hat, kann viele Akkorde auch selber herleiten. In diesem Zusammenhang werden im hinteren Teil des Büchleins auch die Bedeutungen der einzelnen Akkordsymbole erläutert und die passende Tonleiter dazu gezeigt. Auch die bei E-Gitarristen beliebten Powerchords (z.B. E5) werden erklärt und eine Tabelle zeigt, wie der Griff in der jeweiligen Lage heisst. Dem Transponieren im Allgemeinen ist auch ein kleiner Abschnitt gewidmet und zum Thema "Slash Chords" (z.B. C/G) gibt es eine Einführung und eine Liste der gängisten Griffe.

Zielgruppe: Fortgeschrittene Gitarristen aus verschiedenen Musikrichtungen aber auch Anfänger, die sich durch die riesige Auswahl von Griffen und Alternativgriffen nicht verwirren lassen.
>>Zur Bestellung bei Musik Hug

Spielliteratur

Hier stelle ich total unterschiedliche Notenbücher und Songbooks vor, welche mir persönlich gefallen. Musik ist natürlich Geschmacksache und es gibt natürlich viel, viel mehr Gitarrennoten. Am besten besuchst du mal ein grösseres Notengeschäft und schaust, was es da so alles zum spielen gibt. Das hier ist mal ein kleiner Vorgeschmack:

Cover von Clapton Unplugged

Unplugged - Guitar Recorded Versions

Künstler: Eric Clapton
Verlag: Wise Publications (Music Sales), Bestellnr.: AM91067
Ausgabe: Songbook A4, broschiert

Inhalt: Noten, Texte, Akkorde und Gitarrentranskriptionen in Noten und Tabulatur zu allen Songs der gleichnamigen CD.

Kommentar: Das rein akustische Album des legendären Gitarristen Eric Clapton ist ein Klassiker. Den Song "Tears in Heaven" sollte nun jeder Gitarrist kennen und auch die anderen Songs im eher bluesig rockigen Stil machen Spass auf der Gitarre. Die Reihe "Guitar Recorded Versions" steht für originalgetreue Transkriptionen, das heisst, dass die Noten und Tabulaturen dem entsprechen, was er auf der CD spielt und singt. Das heisst aber auch, dass das keine Anfängernoten sind. Doch einige Titel daraus sind nicht so schwierig und eignen sich gut, um die Freunde am Lagerfeuer auf der Akustikgitarre zu beeindrucken. Nebst Noten und Tabulaturen sind in diesen Noten übrigens auch die Akkorde enthalten - für diejenigen, die lieber nach Akkorden spielen. Die Gitarrenfans unter euch, denen auch das zu schwer ist, die können sich auch die CD kaufen und anhören.

Zielgruppe: Fortgeschrittene auf der Akustikgitarre, die Pop, Rock und Blues mögen.
>>Zur Bestellung bei Musik Hug

Cover von Mani Matters Gitarre

Mani Matters Gitarre - Berner Chansons für Gitarre und Begleitung

Arrangeur: Frank Gutsche
Verlag: Edition Hug, Bestellnr.: GH 11638
Ausgabe: Notenheft A4 mit CD (Demo), geheftet

Inhalt: Noten und Akkorde von dr eskimo, dr wecker, es git e bueb mit name fritz, missverständnis, d'türe, s louft e hund, dr hansjakobli und ds babettli,är isch vom amt ufbotte gsy, schimpfwörter sy glücksach, ds lied vo de bahnhöf, dialog im strandbad, dr mönsch isch wi dä, dr her zehnder, arabisch, mys nächschte lied, dr alpeflug, d'pfyffephilosophe

Kommentar: Die Chansons des Berner Liedermachers sind bei jung und alt beliebt, seine Texte sind witzig und tiefgründig zugleich, die Musik unkompliziert und eingängig. In diesem Heft sind 17 seiner Lieder für klassische Gitarre bearbeitet und notiert. Die Melodiearrangements mit den leeren Bässen sind einfach zu spielen - schon ab dem 1. Unterrichtsjahr. Akkordangaben bieten die Möglichkeit, die Lieder im Duett zu spielen oder sich beim Singen zu begleiten. Die Akkorde sind ebenfalls einfach und eine Grifftabelle sowie Liedtexte liegen auch bei. Ebenfalls inbegriffen ist eine CD auf der die Sologitarre und die Begleitgitarre zu hören sind. Dank Kanaltrennung kann man eine der beiden Stimmen leiser drehen und die CD als Playback nutzen. Die CD enthält übrigens einen Überraschungstrack - was dort drauf ist, verrate ich natürlich nicht. Probiert es aus, denn dieses Notenheft ist wirklich vielsaitig einsetzbar!

Zielgruppe: Nicht mehr ganz blutige Anfänger, welche nach Noten spielen möchten oder Anfänger, die erste Akkorde lernen und üben wollen. Wer einfach nur singen will, kann die Gitarrenmusik auf der CD als Playback nutzen.
>>Zur Bestellung bei Musik Hug

Cover von Lieder & Songs

Lieder & Songs mit einfachen Gitarrengriffen

Herausgeber: Stephan Schmidt
Verlag: DUX, Bestellnr.: D855
Ausgabe: Liederbuch A4, Ringbindung

Inhalt: Texte, Noten und Akkorde von Songs, Chansons, Schlagern, Oldies, Traditionals, Spirituals, Geburtstags-, Spass- und Quatschliedern, kleine musikalische Einführung und eine Grifftabelle mit den benötigten Griffen.

Kommentar: Diese praktische Sammlung bietet bekannte Lieder die mit wenigen Gitarrengriffen auskommen. Zu jedem Lied gibt es Griffbilder, Zupf- und Schlagmuster und über den Strophen sind durchgehend die Akkorde notiert. Am Beginn des Buches wird erklärt, wie die Griffbilder, Zupf- und Schlag-muster zu interpretieren sind, wie man den Anfangston einer Melodie auf der Gitarre findet und wie man mithilfe des Kapodasters die Tonhöhe eines Liedes ändert.

Zielgruppe: Anfänger der Liedbegleitung auf der Gitarre.
>>Zur Bestellung bei Musik Hug

Cover von Guitar Play-Along 66

Guitar Play-Along Volume 66

Künstler: Rolling Stones
Verlag: Hal Leonard, Bestellnr.: HL00699807
Ausgabe: Songbook mit CD (Demo & Playback), geheftet

Inhalt: Texte, Noten, Akkorde und Tabulaturen von 8 Rolling-Stones-Titeln.

Kommentar: Du hast keine Band zuhause? Oder du möchtest dir die Noten zuerst anhören, damit du weisst, was du spielen musst? Die Guitar-Playalong-Serie von Hal Leonard bietet nicht nur Gitarrennoten, Akkorde und Tabulaturen zu diversen Songs, die Hefte haben sogar eine CD mit Demo- und Backing-Tracks dabei. Legt man die CD in einen PC, ist da sogar noch eine Zusatzsoftware dabei, mit der man das Tempo verlangsamen kann. Die CD funktioniert natürlich auch auf einem normalen CD-Spieler. Die Playbacks sind von einer echten Band eingespielt und klingen auch ordentlich.
Zu dieser Reihe gehören mittlerweile eine Vielzahl von Heften verschiedener Interpreten sowie auch gemischte Sammlungen aus verschiedenen Sparten wie Pop, Rock, Metal, Country, Blues, Filmmusik, Worship, Punk, Disco, Christmas Carols, Jazz, R&B, Soul etc. für elektrische und teilweise auch akustische Gitarre. Die Schwierigkeitsgrade sind dabei sehr unterschiedlich. Das Rolling Stones-Heft hier ist eher etwas einfacher, es gibt aber auch Sammlungen mit "Songs for Beginners".

Zielgruppe: Anfänger bis Fortgeschrittene, welche gerne zu Playbacks spielen und/oder singen.
>>Zur Bestellung bei Musik Hug

Cover von Saitenwege

Saitenwege 1 - 500 Jahre Musik für klassische Gitarre

Herausgeber: Otto Humbach
Verlag: DUX, Bestellnr.: D 851
Ausgabe: Notenbuch mit CD (Demo), Ringbindung

Inhalt: Noten klassischer Gitarrenstücke von der Renaissance bis ins 20. Jahrhundert.

Kommentar: Die beinahe 70 Gitarrenstücke dieser Sammlung sind nach Epochen (Renaissance bis 20. Jahrhundert) gegliedert mit jeweils einer kleinen Einführung zum Stil. Innerhalb der Epoche sind die Noten nach Schwierigkeitsgrad sortiert. Dazu gibt es eine CD, auf der die Stücke vorgespielt werden. Sie soll dem Spieler die Auswahl erleichtern. Die Sammlung enthält einfache Tänzchen, Gitarrenklassiker wie die "Spanische Romanze" oder "Classical Gas" von Mason Williams sowie auch klassische Etüden, Südamerikanische Gitarrenmusik und ein paar Stücke von Maria Linnemann.

Zielgruppe: Anfänger bis Fortgeschrittene. Das Buch eignet sich perfekt als Notensammlung für den klassischen Gitarren-Unterricht und für solche, die sich einfach mal in die klassische Gitarrenliteratur reinhören und reinspielen wollen.
>>Zur Bestellung bei Musik Hug

Bemerkung

Wenn du die Infos nur zu einem Buch hier separat ausdrucken und etwa in den Laden mitnehmen willst, empfehle ich dir, den Text mit der rechten Maustaste zu kopieren, in ein Textprogramm (z.B. Wordpad) einzufügen und dann auszudrucken. Das spart eine Menge Papier und Tinte!